ImpressumDatenschutzKontakt

Das halbe Schwein gewinnt Thorben Fischer aus Seelze

Die ersten 12 Gewinner, vom halben Schwein bis Schinken, beim 36. Schweinepreisschießen in Gümmer.

Karsten Heimberg, der 1. Vorsitzende vom Schützenverein Gümmer, begrüßte am Samstag den 4. November 2017 um 20 Uhr die Teilnehmer, vom 36. Schweinepreisschießen, im Bürgerhaus Gümmer. Mit den Worten „An Tagen wie diesen wünscht man Unendlichkeit“. „An Tagen wie diesen haben wir noch ewig Zeit“. In der der Nacht der Nächte die uns so viel verspricht“.

In seiner Begrüßungsrede bedankte er sich vor allem beim TUS Gümmer, das der Verein, hier  im Bürgerhaus diese Veranstaltung durchführen kann, und bei der FFW Gümmer, dass sie an diesen Abend für die Sicherheit im Bürgerhaus sorgt.

Als Überraschung wies Karsten Heimberg darauf hin, dass es wieder Gutscheine für das nächste Schweinepreisschießen 2018 gibt. Diese befinden sich unter den Esstellern. 14 Gäste hatten dieses Glück einen Gutschein zu gewinnen.

Anschließend wünschte er allen Gästen einen guten Appetit zum „Wurstessen satt“.

Nach dem Essen gegen 21 Uhr dankte sich der 1. Vorsitzende bei seinen Mitgliedern das sie mit über 350 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit diese Veranstaltung erst möglich gemacht haben. Ein besonderer galt den 10 Spendern die die Kosten für die 6 Schweine übernommen haben.

Im Anschluss wurden die Gewinner vom 1. Schießsportleiter Heinz Willhelm Heimberg bekanntgegeben. Bei diesem 36. Schweinepreisschießen gab es ein Kopf an Kopf-Rennen.

Während der 4 Wochen bei diesem Wettbewerb fand ein ständiger wechselte an der Spitze statt. Zu guter Letzt hatte Thorben Fischer die Nase vorn. Er setzte sich von 327 Teilnehmern mit einem Gesamtteiler von 3,5 einem Einzelteiler 1,6 und 1,9 an die Spitze des Feldes. Den 2.Platz belegte Erich Stander aus Wunstorf  mit einem Gesamtteiler von 4,1 einem Einzelteiler 1,4 und 2,7. Den dritten Platz errang Sebastian Schmidt aus Havelse mit einem Gesamtteiler von 4,8 einem Einzelteiler 2,1 und 2,7. Noch 80 weitere Teilnehmer konnten sich über Wurst und Fleischpreise freuen.

Zum vierten Mal wurde beim Schweinepreisschießen eine lange Nacht „Schiessen für Nachtschwärmer“ angeboten. 30 Teilnehmer haben an diesen Abend den Weg ins Schützenhaus gefunden. Die drei Besten in dieser Nacht erhielten Gutscheine vom Gasthaus Zoll Krug, von der Gaststätte Bürgerstuben und ein Kinogutschein.

Eine Verlosung  für alle die keinen Preis erhalten haben, die Plätze 84 bis 327 kamen in die Auslosung und eine Glücksfee, ermittelte noch 3 weitere Fleischpreisgewinner.

Aufgewachsen sind die Schweine in Kirchwehren bei Henning Narten und veredelt wurden sie von der Landschlachterei Starke in Dedensen. Im Anschluss nach der Preisverleihung gab es Tanz bis in den frühen Morgen.

36. Schweine-Preis-Schießen für Jedermann

Der Schützenverein Gümmer lädt alle Bürger aus Nah und Fern zum 36. Schweinepreisschiessen in das Schützenhaus in Gümmer, Osnabrücker Landstraße 1F ein. Geschossen wird mit dem Luftgewehr auf 10 Meter sitzend aufgelegt, die beiden besten Teiler werden gewertet.

Ein Satz = 10 Schuss = 3 € , Ersteinsatz mindestens 6 €.

Der erste Preis ist ein halbes Schwein. Die Preisverleihung sowie, ein kostenloses Wurstessen für alle Teilnehmer findet am Samstag den 4. November 2017 ab 20 Uhr im Bürgerhaus in Gümmer statt. Bitte nehmen Sie unbedingt auch die ersten Termine wahr.

Download der aktuellen Ergebnisliste >>>

 



Newsletter abonnieren
© Schützenverein Gümmer e.V. 2012